THEIS-Computer GmbH - Datenschutzbestimmung
1.
Allgemeine Informationen zum Datenschutz
Persönliche Daten werden nur erhoben oder verarbeitet, wenn Sie uns diese Angaben freiwillig, z.B. im Rahmen einer Anfrage mitteilen. Sofern keine erforderlichen Gründe im Zusammenhang mit einer Geschäftsabwicklung bestehen, können Sie jederzeit die zuvor erteilte Genehmigung Ihrer persönlichen Datenspeicherung mit sofortiger Wirkung schriftlich (z.B. per E-Mail oder per Fax) widerrufen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, eine Weitergabe ist aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder zur Vertragserfüllung erforderlich. Ihre Daten werden in unseren Systemen im Einklang mit international geltenden Datenschutzstandards, der Datenschutzrichtlinie der Europäischen Union und den nationalen Datenschutzvorschriften geschützt. Wir möchten, dass Sie sich auf eine verantwortliche und vertrauliche Behandlung Ihrer Daten verlassen können. Die Nutzung von persönlichen Daten erfolgt nur zu den in diesen Datenschutzbestimmungen angegebenen oder bei der späteren Datenerhebung ausdrücklich erklärten Zwecken. Unsere Website kann Links zu Websites anderer Anbieter enthalten. Da wir für deren Angaben keine Verantwortung tragen, empfehlen wir Ihnen, sich die dortigen Informationen zum Datenschutz genau durchzusehen.
2.
Auskunft, Änderung und Löschung Ihrer Daten, Widerspruchsrechte
Gemäß geltendem Recht können Sie jederzeit bei uns schriftlich nachfragen, ob und welche personenbezogenen Daten bei uns über Sie gespeichert sind. Eine entsprechende Mitteilung hierzu erhalten Sie umgehend. Selbstverständlich steht es jedem unserer Kunden frei zu erklären, zu welchem Zweck seine personenbezogenen Daten nicht genutzt werden sollen. Sollten Sie die Nutzung Ihrer Daten zu einem bestimmten Zweck nicht mehr wünschen, können Sie einer weitergehenden Nutzung Ihrer Daten widersprechen (siehe Kontaktdaten 5.4).
3.
Sicherheit Ihrer Daten
Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Daten werden durch Ergreifung aller technischen sowie organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen so gesichert, dass sie für den Zugriff unberechtigter Dritter unzugänglich sind. Bei Versendung von sehr sensiblen Daten oder Informationen ist es empfehlenswert, den Postweg zu nutzen, da eine vollständige Datensicherheit per E-Mail nicht gewährleistet werden kann.
4.
Cookies
Auf unserer Website verwenden wir sog. "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unserer Webseite auf Ihrer Festplatte oder im Arbeitsspeicher hinterlegt und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies rufen keine auf Ihrer Festplatte über Sie gespeicherten Informationen ab und beeinträchtigen nicht Ihren PC oder ihre Dateien. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist. Dieses Session-Cookie hilft dabei, Ihre Einstellungen über den gesamte Besuchszeit auf unserer Website zu speichern.

Es gibt auch dauerhafte Cookies, um Sie nach dem Schließen Ihres Internet-Browsers wieder erkennen zu können. Diese Informationen werden dann als Textdatei auf der Festplatte des Computers ihres Computer abgespeichert. Dieses permanente Cookie (gültigkeit 365 Tage) hilft dabei, zu Erkennen, ob Sie unsere Cookie-Information bereits akzeptiert haben, um Ihnen den Hinweis nich ein weiteres Mal anzuzeigen.
Zudem ist unsere Webseite auch mit Webdiensten von Drittanbietern verlinkt, zum Beispiel Google-Maps und weitere. Auch diese Unternehmen benutzen Cookies, um Informationen (zum Beispiel Ihre IP-Adresse, Surfverhalten) abzufragen. Wir können keine Verantwortung dafür übernehmen, welche Informationen diese Dienste abfragen und wie sie Ihre Daten schützen. Das erfahren Sie auf den Webseiten dieser Anbieter. Sie können die Cookies von Drittanbietern deaktivieren, indem Sie Ihre Browsereinstellungen anpassen.
5.
Öffentliches Verfahrensverzeichnis
5.1
Name der verantwortlichen Stelle:
THEIS-Computer GmbH
5.2
Geschäftsführung:
Frank Theis, Aleksander Prus, Stefan Benz
5.3
Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Robert-Perthel-Str. 7, 50739 Köln
5.4
Anschrift des Verantwortlichen für Datenschutz:
Frank Theis
THEIS-Computer GmbH
Robert-Perthel-Str. 7
D-50739 Köln
E-Mail: f.theis@theis.eu
5.5
Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Die THEIS-Computer GmbH ist Hersteller von Computer-Systemen sowie Händler von Geräten aus dem Bericht EDV, Druck und Kopie. Unsere Geschäftsbereiche sind Produktion, Vertrieb und Ser-vice für Computersystemen sowie Vertrieb und Service für Drucker, Kopierer, Displays und weitere Geräte aus dem Bereich EDV. Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb und Assemblierung kundenspezifischer Computersysteme inklusive Zubehör (wie z.B. Monitore, Drucker, Kopierer), Software und anderen elektronischen Erzeugnissen, vor-Ort Service und Dienstleistungen.
Dabei können personenbezogene Daten für folgende Zwecke erhoben, verarbeitet, genutzt und gespeichert werden:
Bei Verkauf und Lieferung von IT-Geräten oder Zubehör
Bei Angebotserstellung
Bei Erbringung von Beratung, Dienstleistungen und Support in diesen Bereichen
Nebenzweck sind begleitende oder unterstützende Funktionen wie im Wesentlichen die Personal-, Lieferanten- und Dienstleisterverwaltung.
5.6
Beschreibung der betroffenen Personengruppen und Art der Daten
Zu den hier aufgeführten Personengruppen werden folgende personenbezogene Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet, genutzt und gespeichert:
Personengruppe
Daten
Kategorie
Kunden
Kontaktpersonen, Kontaktinformationen, Adressdaten, einschließlich Telefon-, Fax-, und E-Mail-Daten, Auskünfte, Bankverbindungen
A
Interessenten, Nichtkunden
Kontaktpersonen, Kontaktinformationen, Adressdaten, Angebotsdaten
B
Mitarbeiter
Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, Ruheständler, frühere Mitarbeiter Unterhaltsberechtigte:
Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten: Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlung, Name und Alter von Angehörigen soweit für Sozialleistungen relevant, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten
Daten zur Personalverwaltung und –steuerung
Arbeitszeiterfassung sowie Zugangskontrolldaten
Terminverwaltungsdaten
Daten zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen sowie der technischen Systeme
C
Bewerber
Bewerbungsdaten, Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und Qualifikation
D
Lieferanten, Dienstleister
Kontaktpersonen, Kontaktinformationen, Adressdaten, Bankverbindung, Vertragsdaten, Terminverwaltungsdaten, Abrechnungs- und Leistungsdaten
E
5.7
Empfänger oder Kategorie von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden könne:
Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften (Kategorie A-F)
Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (im Wesentlichen: Personalabteilung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Marketing, Allgemeine Verwaltung, Vertrieb, Logistik und EDV) (Kategorie A-F)
Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend § 11 BDSG (Kategorie A,C,E)
Weitere externe Stellen wie z.B. Kreditinstitute (soweit der Betroffene seine schriftliche Ein-willigung erklärt hat oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigtem Interesse zu-lässig ist (Kategorie A,C,E,F)
5.8
Datenübermittlung in Drittländer
Datenübermittlungen in Drittstaaten ergeben sich nur im Rahmen der Vertragserfüllung, erforderli-cher Kommunikation sowie anderer im BDSG ausdrücklich vorgesehener Ausnahmen. Im Übrigen erfolgt keine Übermittlung in Drittstaaten; eine solche ist auch nicht geplant.
5.9
Regelfristen für die Löschung der Daten
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und –fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. So werden die handelsrechtlichen oder finanzwirksamen Daten eines angeschossenen Geschäftsjahres den rechtlichen Vorschriften entsprechend nach weiteren zehn Jahren gelöscht, soweit keine längeren Aufbewahrungsfristen vorgeschrieben oder aus be-rechtigten Gründen erforderlich sind. Kürzere Löschungsfristen werden auf besonderen Gebieten genutzt (z.B. im Personalverwaltungsbereich wie z.B. abgelehnte Bewerbungen oder Abmahnungen). Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden die gelöscht, wenn die unter 5.5 genannten Zwecke wegfallen.
6.
Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Betroffen haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn die Ansicht besteht, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck - auch auszugsweise - nicht gestattet.